News

Kraft/ARTA Unternehmensgruppe mit neuem Standort in Neu-Isenburg

Kraft GmbH Offenbach

Am 19.04.2017 fand die feierliche Einweihung des neuen Standorts der Kraft Unternehmensgruppe in Neu-Isenburg mit den Gastrednern Herbert Hunkel, Bürgermeister Neu-Isenburg, und Ingeborg Totzke, Geschäftsführerin Verband Farbe Gestaltung Bautenschutz Hessen, sowie dem Firmeninhaber Ulrich Kraft und dem Hausherrn und Geschäftsführer Markus Leonhardt statt.

Auf dem Grundstück der ehemaligen Fleischwarenfabrik Wirth in Neu-Isenburg, die an dieser Stelle früher ihre berühmten Frankfurter Würstchen hergestellt hat, entstand ein moderner, dreistöckiger Bürokomplex, in dem das Unternehmen nun zum Jahreswechsel seine Räume bezog. Neben dem Verwaltungsbau wurde auch eine Multifunktionshalle errichtet, die für Lagerhaltung oder Vormontagen multifunktional eingesetzt werden kann. 

Das Firmenleitbild „Qualität in jeder Beziehung“, so der geschäftsführende Gesellschafter und Inhaber der aus Baden-Württemberg stammenden Unternehmensgruppe, Malermeister und Diplom-Kaufmann Ulrich Kraft, habe das Unternehmen auch in Hessen über die Jahre wachsen lassen. 

Die Kraft Unternehmensgruppe beschäftigt an dem Standort Frankfurt derzeit ca. 120 Mitarbeiter. Mit der weiteren Expansion der Kraft Unternehmensgruppe soll der Weg in die Zukunft geebnet werden. Ziel ist es im gesamten Südwesten Deutschlands von Frankfurt über Karlsruhe und Stuttgart bis in den Bodenseeraum ein hohes Maß an handwerklichen Dienstleistungen weit über das ursprüngliche Kerngeschäft im Malerhandwerk hinaus anzubieten.  Mit dem Fokus auf die Kundengruppen Wohnungswirtschaft, Verwaltungsbau, Industrie und Privatkunden werden in Zukunft Leistungen im Innen- und Außenbereich erbracht, die einen umfassenden Service von der Planung über die Ausführung bis hin zur Wartung Hand in Hand mit allen Ausbaugewerken beinhalten.

Im Innenbereich betrifft dies insbesondere die Malerarbeiten, den Ausbau mit Brandschutz und Bodenbeläge. Außen liegt der Schwerpunkt auf Dach, Fassade, Fenster, Türen sowie Bautenschutzmaßnahmen. Die Investition in Neu-Isenburg ist die zuletzt getätigte große Investition nach Erweiterungen der Unternehmensgruppe im Raum Singen/Bodensee und der Region Pforzheim sowie der Aufstockung und Modernisierung der Firmenzentrale in Ludwigsburg. 

Alle Standorte verfügen heute über Platzreserven für weiteres Wachstum. Eine weitere Aufgabe, der sich die Kraft Unternehmensgruppe aktuell stellt, ist insbesondere der Generationenwechsel, der seit einigen Jahren intensiv vorbereitet wird, um das Unternehmen weiterhin in soliden Fahrwassern zu führen. 

Erhebliche Investitionen fließen in der Unternehmensgruppe auch in den Bereich der IT-Infrastruktur, um die durchgängige Digitalisierung von Bauprozessen zu beschleunigen. Ferner wird intensiv daran gearbeitet, den durch das Gesamtgewerkeangebot erforderlichen Planungs- und Projektsteuerungsbereich  zur Unterstützung der Bauherren und auftraggeberseitigen Planer zu unterstützen. 

_____________