Kontakt

Schimmelbekämpfung

Schimmelpilze an Fassaden und in Wohnräumen sind mehr als nur ein ästhetisches Problem. Denn die Mikroorganismen können sogar die Bausubstanz von Gebäuden gefährden sowie Allergien bei den Bewohnern auslösen. Deshalb ist es besonders wichtig, die Ursache der Schimmelbildung zu beseitigen und nicht nur die optische Konsequenz. Schimmelpilze gibt es überall in unserer Umgebung, zur Gefahr werden sie dann, wenn ausreichend Feuchtigkeit und Nahrung vorhanden ist. Wer Schimmelpilze beseitigen möchte, muss diese Ursachen angehen.

Schimmel liebt Wärme und Feuchtigkeit

Als pilzbegünstigendes Klima gelten Feuchtigkeit und Wärme. Bei Trockenheit und Kälte entsteht kein Pilzproblem. Die geeignete Nahrung für die winzigen Lebewesen findet sich so gut wie überall. Denn Schimmelpilze ernähren sich von Kohlenstoff, und der steckt in allem, was uns umgibt: Papier, Textilien, Leder, Holz, Raufasertapete, Blumentopferde, Fugensilikon! Zwar sind diese Materialien mit Fungiziden, also pilzhemmenden Stoffen, ausgerüstet, doch sind sie nach drei, vier Jahren ausgewaschen. Dann tritt eine Schwarzfärbung auf – Schimmel im Anmarsch! Aus dem Grund muss man Fugen in Nasszellen immer wieder erneuern.

ARTA – mit Know-how gegen Schimmelwuchs

Stellen Sie Schimmelbefall in oder an Ihrem Haus fest, rufen Sie Ihren ARTA Fachbetrieb. Die Mitarbeiter sind auch in punkto Schimmel auf dem neusten Stand. Durch Fachseminare haben sie sich Kenntnisse über die Mikroorganismen, ihre Entstehung und Lebensweise erworben. Sie wissen, was bei Schimmelwuchs zu tun ist. Sinnvoll ist eine genaue Pilzanalyse, um herauszufinden, um welche Art es sich handelt. Vielfach ist die Zusammenarbeit mit einem Speziallabor erforderlich. Sobald feststeht, welcher Schimmelschädling am Werk ist, kommt das geeignete Gegenmittel zum Einsatz.

Stellen Sie Schimmelbefall in oder an Ihrem Haus fest, rufen Sie Ihren ARTA Fachbetrieb an.

Woran liegt es, dass Schimmelpilze auftreten? Die Gründe sind vielfältig. Einerseits kann es an Bauschäden liegen, z. B. an schadhaften Fassaden mit bröckelndem Putz, Löchern oder Rissen. Dann ist das Mauerwerk schutzlos dem Regen ausgeliefert und durchfeuchtet mit der Zeit. Schimmelrisiko für innen und außen! Ein weiterer Grund könnten architektonische Gestaltungselemente sein, etwa so genannte Baurippen – also Mauervorsprünge, die dazu führen, dass im Winter verstärkt Kälte ins Haus "geleitet" wird, was wiederum Kondensat, also Feuchtigkeit, an der Innenwand begünstigt. Dieses Phänomen ist unter dem Begriff Wärmebrückebekannt. Andererseits könnten falsches Wohn- oder Lüftungsverhalten eine Rolle spielen. Auch die Lage des Hauses ist mit entscheidend. Schimmelgefährdet sind Häuser in tiefen, schattigen Tälern, an Gewässern oder in regenreichen Gebieten...

ARTA löst jedes Schimmelproblem

Ihr ARTA Spezialist betrachtet Ihr Gebäude ganzheitlich - und empfiehlt Ihnen die wirkungsvollsten Maßnahmen gegen Schimmel. In manchem Fall ist eine verbesserte Wärmedämmung an der Fassade notwendig, im anderen genügt eine partielle Innendämmung. Vielleicht brauchen Sie nur den richtigen Tipp für geeignete Wandoberflächen in Ihren Räumen. Oder einige Informationen über richtiges Lüften. Ihr ARTA Fachbetrieb ist für Sie da. Denn ARTA berät, analysiert, setzt instand und wartet Ihr Haus - kompetent und individuell. Wünschen Sie mehr Infos zum Thema? Lesen Sie das ARTA Spezialheft "Schimmelpilze". Der ARTA Partnerbetrieb in Ihrer Region hält es für Sie bereit.

ARTA- Ihr Partner für wohngesunde, ästhetische Gebäude.