Kontakt

Rollläden

Wie trennt man innen von außen?

Wie trennt man das "Innen" vom "Außen"? Die Antwort ist einfach - die richtige Lösung dagegen anspruchsvoll: Mittels moderner Rollladensysteme, Jalousien (manchmal auch Jalousetten genannt), Rollos, Plissees oder Flächenvorhängen schützt man sich vor neugierigen Blicken und steuert am Tag den Lichteinfall.

Doch der Reihe nach, denn schon Rollladen und Rollladen sind zweierlei.

Der Rollladen - mehr als nur eine Fensterabdeckung

Ein moderner Rollladen erfüllt eine Vielzahl an Aufgaben. So ist er weit mehr als nur eine Fensterabdeckung. Tatsächlich bedeutet ein Rollladen auch eine nicht unerhebliche thermische Isolierung - und zwar im Sommer wie im Winter. Durch die stehende Luftschicht zwischen Verglasung und Rollladen entsteht ein Temperaturpuffer, der auch in der einfachsten Variante eine ähnliche Leistungsfähigkeit hat wie frühere Kastenfenster. Die modernsten ARTA Rollläden gehen jedoch noch darüber hinaus: Sie verfügen über einen gedämmten Kern (FCKW-frei geschäumt, versteht sich), der den Wärmeschutz erheblich verbessert. Das heißt im Winter geht noch weniger Wärme durch die Fensterflächen verloren, im Sommer kann (bei Tagverdunklung) die Sommerhitze deutlich besser "ausgesperrt" werden.

Je nach Ausführung unterstützt der Rolladen auch die Einbruchsicherheit des Gebäudes - die Materialwahl (Kunststoff oder Aluminium) ist hier ein wichtiges Kriterium.

Nicht vergessen werden darf auch, dass ein Rollladen ein idealer Schutz für die Fenster ist. Als "Schutzwall" vor den Fenstern wird man einen Rollladen nicht nur bei (den immer mehr zunehmenden) Hagelstürmen zu schätzen wissen. Auch darüber hinaus schützt der Rollladen die Fenster vor Bewitterung - er ist daher ein idealer Partner für Holzfenster.

Gestalterisches Fassadenelement

Als farbliches Element ist der Rollladen ebenfalls zu verwenden - das gewohnte Grau darf gerne durch ein Weiß, ein Gelb oder ein Grün getauscht werden. Auch Holzdekore als Oberfläche sind - wenn es zum Gebäude passt - bei ARTA kein Problem.

Zu beachten ist übrigens, das es Rollläden mit und ohne Belüftungsschlitze/Lichtschlitze gibt - welche Vorteile jedes dieser Systeme hat, darüber informieren wir Sie gerne persönlich.

Ausbau-Varianten

Übrigens: Mit dem Einbau eines neuen Rollladens ist auch der Einbau eines integrierten Insektenschutzgitters möglich - ein Komfort, denn man besonders im Schlafzimmer, Kinderzimmer und Wohnzimmer schnell nicht mehr missen möchte.

In Verbindung mit einem elektrischen Rollladenbetrieb können wir Ihnen auch ein vollvernetztes System mit der Haustechnik anbieten. Rollläden die sich wie von Geisterhand zu vorgegebenen Zeiten öffnen und schließen, die auf Knopfdruck am Abend alle auf einmal geschlossen werden - es ist fast jede Komfortstufe denkbar.

Tausch Neu gegen Alt

Und dann ist da noch die Frage: Was mache ich, wenn ich einen alten Einbaurollladen gegen einen neuen austauschen will, zum Beispiel im Zuge einer Fenstererneuerung?

Dann haben wir erst recht die ideale Lösung für Sie: Der ARTA Modernisierungs-Rollladen; Dieser Rollladen wird passgenau in Ihren alten Rollladenkasten eingesetzt. Durch eine intelligente Schale dichtet er den alten Rollladenkasten ab und verbessert so den Wärmeschutz erheblich. Denn gerade die alten Rollladenmauerkästen sind meist eine erhebliche Wärmeschleuder nach außen. Und nicht nur dass: Die warme Raumfeuchte kondensiert schnell, wenn die kalte Aussenluft einströmt. Die mögliche Folge: ein stark wachsender Pilzrasen in der Wohnung, gut versteckt im alten Rollladenkasten. Und damit die Gefahr von gesundheitlichen Beeinträchtigungen der Bewohner, wie zum Beispiel der Gefahr von Allergien (aber auch anderen, schwereren Erkrankungen - je nach Schimmelpilz).

Mit dem intelligenten ARTA System ist diese Lücke dicht, Sie können zusätzlich ein Insektenschutzgitter integrieren und haben eine gut zugängliche Wartungsklappe, wenn am Rollladen mal etwas zu richten wäre. Besser geht es kaum.

Zu beachten

Das sollten Sie bei der Rollladenauswahl beachten:

  • Kunststoff- oder Aluminiumlamellen?
  • Lamellen mit oder ohne Schaumkern?
  • Lamellen mit oder ohne Luftschlitze?
  • elektrischer oder manueller Betrieb?
  • wenn manuell: mit Kurbel oder Unterputz- oder Fenster-Gurtband?
  • mit Insektenschutzgitter?
  • Anbindung an ein Haustechniksystem?
  • Farbe der Führungsschienen und des Rollladens?
  • Einbaurollladen, Moderniserungsrollladen, Vorbaurollladen?

Zu beachten ist bei der Auswahl des Rollladens auch, ob an den einbindenden Fassadenflächen Änderungen vorgenommen werden, zum Beispiel durch ein Wärmedämmverbundsystem. In diesem Fall ist auf eine spezielle Auswahl der Systeme und der Schienen zu achten. Diese Information ist daher wichtig für beide Handwerkspartner (und damit die richtige Aufgabe für die ARTA Meisterbetriebe). Denn diese stimmen sich ideal ab!